Beschwerde- und Einspruchsverfahren

Wenn ein Teilnehmer an einer Prüfung bei TestNed mit der Einschätzung des Psychologen nicht einverstanden ist, kann er Einspruch gegen den Inhalt der Prüfungsergebnisses erheben. Der betreffende Teilnehmer wird in diesem Fall gebeten, die Einsprüche zunächst mit dem Psychologen zu besprechen, unter dessen Verantwortlichkeit die Überprüfung stattgefunden hat. Wenn der Einspruch trotzdem fortbesteht, muss die betroffene Person innerhalb von 3 Monaten nach der Sicherheitsbeurteilung schriftlich Einspruch gegen das Ergebnis einlegen. Der Einspruch wird von einem der Qualitätskoordinatoren von TestNed bearbeitet.

Sollte ein Teilnehmer der Ansicht sein, dass er nicht ordnungsgemäß behandelt wurde, kann er eine Beschwerde gegen den Psychologen einreichen, unter dessen Verantwortlichkeit die Überprüfung stattgefunden hat. Führt dies nicht zu einem zufriedenstellenden Ergebnis, kann der Prüfling (bis zu 3 Monate nach der Sicherheitsprüfung) die Beschwerde bei der Geschäftsführung von TestNed einreichen.

LTP TestNed B.V.
Prof. W.H. Keesomlaan 6
1070 AX  Amstelveen
Niederlande
Telefon: +31 20 – 30 50 469

Diese hört alle Betroffenen an und fasst einen Beschluss. Sollte auch dieser zweite Schritt nicht zu einer für die beschwerdeführende Partei zufriedenstellenden Entscheidung führen, kann sie eine Beschwerde beim Aufsichtsrat des Niederländischen Instituts für Psychologen (NIP) einreichen.

College van Toezicht/NIP
Postfach 2085
3500 GB  Utrecht
Niederlande

Es finden nur unterzeichnete Beschwerden in Schriftform Berücksichtigung.